Reinhard Brandt
Prof. Dr. Reinhard Brandt

Professor für Philosophie
Philipps-Universität Marburg

20.06.2002, Von der Wahrnehmung zum Bild

Curriculum vitae

Geb. 10. 4. 37 in Gladebrügge-Bad Segeberg; Studium in Marburg, München und Paris: Griechisch, Latein und Philosophie. 1965 Promotion (Aristotelische Urteilslehre), seit 1972 Professor für Philosophie in Marburg. Lehrtätigkeit an vielen Universitäten: In Caracas an der Simón Bolívar, in Bloomington. Bielefeld, Padua und Venedig, Halle, Canberra, München und Rom (Roma III), daneben zahlreiche Vorträge außer in Deutschland bes. in Südamerika, Spanien und Italien. Mitglied der Wissenschaftlichen Gesellschaft der Universität Frankfurt. 1982 Gründung des Marburger Kant-Archivs zusammen mit Werner Stark.

Themenschwerpunkte sind Philosophie der Antike, der Aufklärung mit dem Schwerpunkt Kant und der Ästhetik.

 

Homepage:Philipps-Universität Marburg

 

Bibliographie
  • Die Wirklichkeit des Bildes. / Sehen und Erkennen - Vom Spiegel zum Kunstbild, München 1999.
  • Philosophie in Bildern. Von Giorgione bis Magritte, Köln 2000, 2. Auflage 2001. Italienische Übersetzung in Vorbereitung (Mondadori).
  • (Hrsg.) Immanuel Kant, Anthropologie in pragmatischer Hinsicht, Hamburg 2000.

 

 

Downloads:   Weitere Publikationen (0.0 kB)



Letzte Änderung: 15.01.2006