Wolfgang Herles
Dr. Wolfgang Herles

Leiter des Kulturmagazins "aspekte"
ZDF

17.10.2002, "Every Picture Tells a Story"
- von ORTEN als AUTOREN - und von unserem digitalen Zeitalter


Curriculum vitae

• geboren 8.5.1950 in Tittling, Niederbayern

• Schulbesuch in Lindau (1956-71)

• Abitur am Bodensee-Gymnasium 1971 in Lindau (B)

• Studium der Neueren Deutschen Literatur, Geschichte und Psychologie in München.

• Promotion 1980: „Der Beziehungswandel zwischen Mensch und Natur im Spiegel der Deutschen Literatur seit 1945“.

• Deutsche Journalistenschule (1972-73)

• Bonner Korrespondent des Bayerischen Rundfunks (1975-80)

• Redakteur des TV-Magazins “Report München“ (1980-84)

• Stellvertretender Hauptredaktionsleiter Innenpolitik ZDF (1984-87).

• Entwicklung und Moderation „Was nun...“

• Leiter ZDF-Studio Bonn (1987-91), Entwicklung und Moderation „Bonn direkt“

• Moderator „Live“, die Talkshow des ZDF aus der Alten Oper Frankfurt (bis Februar 96)

• Autor von Filmporträts über Topmanager von Bill Gates bis Jack Welsh, von Jürgen Schrempp bis Schulte-Noelle

• Seit 1.1.2000 Leiter des Kulturmagazins „aspekte“.

• Veröffentlichungen: „Nationalrausch“ (1990), „Geteilte Freunde“ (1992), „Das Saumagen Syndrom“ (1994), „Machtspieler“(1997), sowie den Romanen „Eine blendende Gesellschaft“ (1996) und „Fusion“ (1999).

• Auszeichnungen: Kurt-Magnus-Preis der ARD (1975), Ernst-Schneider-Preis (1995, 2000), Herbert-Quandt-Preis (1996), Deutscher Wirtschaftsfilmpreis 2000

Anschrift: ZDF Berlin, Redaktion „aspekte“, Unter den Linden 36-38, 10887 Berlin

 




Letzte Änderung: 15.01.2006